Home     Ihr Konto     Warenkorb     Kasse      

Startseite » Katalog » Themen » Politik & Sozialwissenschaften » 978-3-88864-537-2
Kein Zuhause / Jochen Meurers 19,80 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
Art.Nr.: 978-3-88864-537-2
Artikeldatenblatt drucken
Kein Zuhause / Jochen Meurers

Vom Messdiener – Lobby für Wohnsitzlose und Arme – zum Jakobiner

Jochen Meurers, geb. 1948 in Limburg an der Lahn, absolvierte eine Lehre zum Industriekaufmann in einem Frankfurter Großunternehmen. Danach arbeitete er drei Jahre als Einkäufer im Zentraleinkauf desselben Unternehmens. Er studierte dann an der Fachhochschule Frankfurt Fachbereich Sozialarbeit von 1972–1975 (1976). In den 80er Jahren arbeitete er in verschiedenen Bereichen der Sozialarbeit, insbesondere als Straßensozialarbeiter in Frankfurt. An der Fachhochschule Frankfurt hatte er über mehrere Semester einen Lehrauftrag inne. 1989/1990 gründete er zusammen mit anderen den Verein LOBBY für Wohnsitzlose und Arme, dessen Vorstandsvorsitzender er bis zum Ende 2002 war. Er ist Vater von zwei Töchtern, und lebt von einer bescheidenen Rente.

Er veröffentlichte verschiedene Publikationen zum Thema Schulsozialarbeit.; wirkte an der Realisierung von zwei in der ARD und ZDF gesendeten Dokumentarfilmen zum Thema Armut und Obdachlosigkeit mit; war Herausgeber und Autor der Zeitschrift Lobster; ist Mitherausgeber und Mitautor der Schriftenreihe des Jakobinerclubs Frankfurt; Preisträger des Förderpreises des Deutschen Bundestages „Demokratie leben“, überreicht am 24.11.1997. Der Autor legt eine „politische“ Biographie vor. Eine Biographie, in der er die Entwicklung hin zum Jakobiner, auch auf persönlicher Ebene, darstellt. Er wagt einen anderen Blick auf die Entwicklung der sogenannten 68er, indem er an seinem eigenen Beispiel deutlich macht, dass die privaten Ereignisse politische Ereignisse sind. Jochen Meurers erzählt, wie er dazu kam, eine Organisation wie die LOBBY zu gründen. Er zeigt auf, dass die Ideen der LOBBY politisch offensichtlich so gefährlich waren, dass sie nur mit der Zerstörung der Existenzgrundlage des Gründers zu bekämpfen waren. Meurers macht damit der Generation seiner Kinder Mut, sich für Bürgerrechte aller einzusetzen, seien sie nun Penthouseoder Parkbankbewohner, auch wenn das mit Schwierigkeiten verbunden ist. Ein spannendes Buch, gerade weil es sehr persönlich geschrieben ist.

Schriftenreihe des Jakobinerclubs Frankfurt – Band 2

ISBN 978-3-88864-537-2 • 2015 • 254 Seiten


Warenkorb
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Willkommen zurück!
eMail-Adresse:
Passwort vergessen?
Mehr über uns...
Autoreninfos
Links
Versandkosten
Unsere AGB's
Kontakt
Impressum
Verlagsauslieferung:
Südost Verlags Service GmbH
Am Steinfeld 4
94065 Waldkirchen

Tel.: 08581-9605-0/11
(Frau Eibl)
Fax: 08581-754
E-Mail: eibl@suedost-service.de

Newsletter Anmeldung  
eMail-Adresse