Home     Ihr Konto     Warenkorb     Kasse      

Startseite » Katalog » Themen » Public Health & Gesundheitspolitik » 3-88864-339-2
Gesundheitssurveyforschung im regionalen Setting / Wolfgang Freidl, Christine Neuhold 22,80 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
Art.Nr.: 3-88864-339-2
Artikeldatenblatt drucken
Gesundheitssurveyforschung im regionalen Setting / Wolfgang Freidl, Christine Neuhold

Wolfgang Freidl, Christine Neuhold

Gesundheitssurveyforschung im regionalen Setting

Zum Buch
Gesundheitssurveyforschung generiert hochqualitative Daten aus erster Hand über den subjektiven Gesundheitszustand, Gesundheitsverhalten, Inanspruchnahme von Einrichtungen des Gesundheitswesens, Lebensstil, individuelle und soziale Ressourcen der Bevölkerung. Gesundheitsberichterstattung beschreibt und analysiert die gesundheitliche Lage der Bevölkerung oder einzelner Bevölkerungsgruppen und stellt Gesundheit in ihren sozialen, ökologischen und ökonomischen Bezügen dar. Diese Informationen zählen zu den wichtigsten und aktuellsten Grundlagen für Public Health und Gesundheitsförderungsmaßnahmen. Die Surveyforschung eröffnet die Möglichkeit, ganzheitliche Gesundheitsmodelle als Rahmentheorie heranzuziehen und kann dadurch der dynamischen Komplexität von Gesundheit und ihren vielfältigen Interaktionen gerecht werden. Ein Survey kann als Teil eines demokratischen Prozesses aufgefasst werden, in dem Menschen ihre Bedürfnisse, Erfahrungen und Einstellungen definieren und damit eine Selbstreflexion ihrer Gesundheit und ihrer sozialen Lebenssituation vornehmen. Gleichzeitig kann ein Survey als ein demokratisches Instrument zur Anregung von gesundheitspolitischen Maßnahmen dienen. Dieses Buch stellt exemplarisch ein solches Studienprojekt vor und spannt einen weiten Bogen von einer elaborierten Theorie der Gesundheit über die Bildung von geeigneten Indikatoren, Gesundheitsberichterstellung und empirische Modellbildungen bis zu damit verbundenen möglichen Public Health-Maßnahmen.

Zu den AutorInnen
Wolfgang Freidl, Dr., Ao. Univ.-Prof., Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie der Universität Graz. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Gesundheitssurveyforschung, Sozialepidemiologie, Medizin- und Gesundheitssoziologie, Gesundheitsförderung, Public Health, Soziale Ungleichheit und Gesundheit, PatientInnenzufriedenheit im Krankenhaus, Ethik in der Medizin, Medizin und Nationalsozialismus
Christine Neuhold, Mag., Projektmitarbeiterin am Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie der Universität Graz. Arbeitsschwerpunkte: Gesundheitssurveys, Gesundheitsförderung, Soziale Ungleichheit und Gesundheit. Dissertantin zum Thema: Soziale Ungleichheit und Frauengesundheit. Langjährige Projektleiterin von gemeindenahen Gesundheitsförderungsprojekten bei der steirischen Gesellschaft für Gesundheitsschutz (Styria Vitalis).

ISBN 3-88864-339-2 · 2002 · 375 Seiten


Warenkorb
1 x  Wissenschaft...
1 x  Körpersympto...
1 x  „Wir h...
1 x  "Andere Länd...
1 x  Pop Doing Ge...
1 x  Paligari - B...
inkl. UST 7%: 7,14 EUR
Summe 109,10 EUR
zzgl. Versandkosten
Willkommen zurück!
eMail-Adresse:
Passwort vergessen?
Mehr über uns...
Autoreninfos
Links
Versandkosten
Unsere AGB's
Kontakt
Impressum
Verlagsauslieferung:
Südost Verlags Service GmbH
Am Steinfeld 4
94065 Waldkirchen

Tel.: 08581-9605-0/11
(Frau Eibl)
Fax: 08581-754
E-Mail: eibl@suedost-service.de

Newsletter Anmeldung  
eMail-Adresse