Home     Ihr Konto     Warenkorb     Kasse      

Startseite » Katalog » Themen » Philosophie & Geisteswissenschaften » 3-88864-259-0
Drei Grenzen der menschlichen Erkenntnis / Johannes Hofer 14,50 EUR
incl. 7 % UST zzgl.
Art.Nr.: 3-88864-259-0
Artikeldatenblatt drucken
Drei Grenzen der menschlichen Erkenntnis / Johannes Hofer

Johannes Hofer

Drei Grenzen der menschlichen Erkenntnis

Zum Buch
Diese philosophische Arbeit basiert auf den neuesten Erkenntnissen der naturwissenschaftlich orientierten Erkenntnistheorie (Evolutionäre Erkenntnistheorie, Konstruktivismus). Es wird u.a. festgestellt, daß der menschliche Wahrnehmungsapparat, welcher dem Steinzeitdasein angepaßt ist, heute nicht mehr ausreicht, um die Komplexität der sozio-kulturellen Dynamik adäquat zu erfassen. Nebem diesem (ersten) erkenntnismäßigen Defizit des Menschen gibt es auch (zweitens) ein handlungstheoretisches: Niemand ist heute tatsächlich in der Lage, die ganze Konsequenz auch nur einer einzigen Handlung abzusehen. - Es geschehen in unserer Zivilisation immer häufiger Ereignisse und Prozesse, welche von niemandem geplant oder beabsichtigt waren. Das sozio-kulturelle Gesamtsystem hat dadurch eine Eigendynamik erfahren und kann vom Menschen nur mehr marginal beeinflußt werden.
Als weitere (dritte) Grenze wird u.a. auf die beschränkte Glücks- und Sinnfähigkeit des Menschen in unserer Wohlstandsgesellschaft hingewiesen. Vermassung, Überforderung und Vereinsamung führen zu einer starken Zunahme pathologischer Ängste, obwohl die unmittelbaren existenziellen Urängste der freien Wildbahn längst beseitigt sind.
Zum Autor
Dr. Johannes Hofer, geboren 1952 in Bruck/M. (Steiermark), Forstwirt, Studium von Volkswirtschaft, Geschichte und Philosophie an der Universität Graz. Neben der hauptberuflichen Tätigkeit im eigenen Forstbetrieb schriftstellerisch tätig: "Kultur und Kreativität - Aufstieg und Fall der Hochkulturen" Frankfurt/Main 1988; "Information und Handlung in der evolutionären Erkenntnistheorie" Münster 1995. Daneben schuf der Autor zwei zivilisationskritische Theaterstücke und malt abstrakte Ölbilder.


ISBN 3-88864-259-0 • 1998 • 140 Seiten

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

DER KONSTRUKTIVISMUS ALS PÄDAGOGISCHE WELTANSCHAUUNG DER KONSTRUKTIVISMUS ALS PÄDAGOGISCHE WELTANSCHAUUNG

9,00 EUR
incl. 7 % UST zzgl.



Warenkorb
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Willkommen zurück!
eMail-Adresse:
Passwort vergessen?

Newsletter Anmeldung  
eMail-Adresse

Mehr über uns...
Autoreninfos
Links
Versandkosten
Unsere AGB's
Kontakt
Impressum
Verlagsauslieferung:
Südost Verlags Service GmbH
Am Steinfeld 4
94065 Waldkirchen

Tel.: 08581-9605-0/11
(Frau Eibl)
Fax: 08581-754
E-Mail: eibl@suedost-service.de